Rhabarber Kuchen vom Blech,

Wie lecker kann doch Rhabarber schmecken, dies ist wirklich einer meiner Lieblingskuchen. Mit einer Baiserhaube bedeckt ist er "mein abslolutes Träumchen!"


Dieses Rezept ist für einen Blechkuchen geeignet, ich backe immer gerne große Kuchen für Geburtstage. Man braucht weniger Sorten, jeder kann ein Stück davon probieren und mal angemerkt, " diesen Kuchen sollte man auch probiert haben ;-)".

Das Rezept stammt ausnahmsweise mal nicht von mir.

Ich liebe Rhabarberkuchen, aber habe micht irgendwie nie getraut ihn selbst zu backen.

Aus einem Irrglauben heraus, dachte ich es nicht zu können.

" Zum Glück hatte ich unrecht :-)."

Dieses Rezept hatte hunderte positiver Bewertungen und ich kann mich nur anschließen!

Es geht einfach von der Hand und die meiste Arbeit daran ist es den Rhabarber zu schälen.

Ich hatte wie immer kleine Änderungen vorgenommen, da es mir so vorkam es wäre zu wenig Zucker benutzt worden.

Ich schreib euch beide Varianten auf:

(ein Rezept für die süßen unter euch und diejenigen die das saure des Rhabarbers noch rausschmecken wollen.)



Zutaten: (Blechkuchen)


Boden:

  • 400 g Mehl

  • 200 g Butter

  • 200 g Zucker

  • 8 Eigelb (vom Eiweiß trennen/ Achtung : am Eiweiß darf kein Dotter sein)

  • 1 1/2 TL Backpulver

Pudding für die Mittelschicht:

  • 1 1/2 kg Rhabarber (schälen + von Fasern befreien + in 1 -2 cm große Stücke schneiden)

  • 1 Liter Milch

  • 3 Pck. Vanillepudding

  • nun ein Tipp für die Süßen unter Euch:

  • nach belieben den Rhabarber zusätzlich mit 1 TL Zucker bestreuen und beim Pudding kochen 4 EL Zucker hinzu geben. (Wer es lieber saurer mag lässt diese Schritte weg)

Topping: Baiserhaube:


  • 200 g Zucker

  • 8 Eiweiß ( es darf kein Rückstand von Dotter enkennbar sein, sonst wird der Eischnee nicht fest)



Tipp: Wer Probleme mit dem Eischnee hat muss nicht verzweifeln!

Leider war ich auch unachtsam mit dem Dotter, es gibt jedoch 2 Hilfen das der Eischnee dennoch fest wird.

  1. die Zugabe von ein paar Tropfen Zitrone können dir helfen

  2. oder die Zugabe von einer Prise Salz

  3. wenn das Eiweiß dennoch nicht steif wird: einfach ein paar Minuten ins Gefrierfach stellen und nochmals aufschlagen

So jetzt kann dir eigentlich nichts mehr passieren!

Los gehts...

Ein kleines Video und Stepbystep Bilder sind wie immer für Dich dabei.



Musik: #FelixManzi #Fumblerooski /tolles Lied :-)

 

Zubereitung:


  1. Zuerst bereiten wir alle Zutaten wie oben beschrieben vor,

  2. dann geben wir Mehl, Butter, Eigelb, Backpulver und Zucker in eine Rühreschüssel und kneten alles zu einem geschmeidigen Teig. (Tipp: Ich rühre jedes Ei ca. 30 sec. = Gesamtzeit beträgt somit mind. 4 Minuten, der Teig soll dadurch besser werden und der Zucker sich auflösen)

  3. Anschließend den Teig auf einem gefetteten Backblech verteilen.

  4. Für die Puddingschicht 700 ml MIlch zum kochen bringen, die restlichen 300 ml zum anrühren der Pudding Päckchen benutzen. /nach belieben 4 EL Zucker hinzu geben.

  5. wenn die Milch kocht, gebt ihr das angerührte Pulver hinein und schlagt den Pudding mit dem Schneebesen unter.

  6. Nun gebt ihr die Puddingschicht auf den Boden und drückt den ganzen Rhabarber hinein. (eventuell vorher 1 EL Zucker auf den Rhabarber geben)

  7. Danach für ca, 25 MIn/ bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen stellen.

  8. In der Zwischenzeit könnt ihr den Eisschnee mit dem Zucker schlagen,

  9. diesen gebt ihr auf den vorgebackenen Kuchen

  10. und stellt ihn für weitere 15 Minuten in den Backofen

  11. Wenn er schön gebräunt ist nehmt ihr ihn raus und lasst ihn abkühlen





Bon Appetit

eure bella

 

gif

#rhabarber #kuchen #baiser #gäste #blechkuchen #lecker #sommerkuchen #buffet #gäste #schnellerkuchen #rezeptidee #rhabarberkuchen


Falls euch mein Rezept gefallen hat, lasst mir gern ein Herzchen da. Würde mich freuen.


lg bella










 

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen