Reibekuchen,Kartoffelpuffer oder auf saarländisch "Grumbeer-Kichelcher" genannt

Aktualisiert: 12. Nov. 2021

Sie schmecken herrlich zu Suppe oder auch einfach nur mit Apfelmus & Knoblauchdip. Reibekuchen sind immer köstlich, sie erinnern mich an den Winter und die vielen tollen Weihnachtsmärkte, wo es an allen Ecken himmlich duftet . Da dürfen Kartoffelpuffer natürlich nicht fehlen und sind somit ein absoluter muss.


Zutaten


  • 1 kg klein gerappte rohe Kartoffeln ( gerne auch ein fertig Produkt wenn die Zeit knapp ist)

  • 1 Eidotter

  • 1 gr EL Petersilie (kleingeschnitten oder gefroren)

  • 1 rote oder weiße Zwiebel (klein geschnitten)

  • Muskat frisch gerieben

  • Salz, Pfeffer

Zuerst bereiten wir alles wie oben beschrieben vor


und vermischen alles zusammen in einer Schüssel.

Gut würzig abschmecken.

Nun erhitzen wir eine große Pfanne mit reichlich Sonnenblumenöl und geben Portionsweise die Reibekuchen in das heiße Fett. (ich nehme immer einen großen Pfannenlöffel

auf mittlerer Hitze Kartoffelpuffer garen und schön knuprig ausbraten.

(dauert ca 15 - 20 min bis sie gut sind. Gegebenenfalls etwas Öl nachgießen)

Mit Apfelmus, Knoblauch oder Kräuterdip zur Suppe genießen.

Ich finde Hühner und grüne Bohnensuppe passen sehr gut dazu.

Tip: kleinere kalte Reibekuchen mit Knoblauchdip und einem Stück Lachs als Topping, schmecken auch lecker und eignen sich super für Buffets und Finger - Food

Bon appetit

eure bella


Selbstgemachtes Apfelmus passt sehr gut dabei, findet ihr übrigens auch in meinen Rezepten. ;-)


Folgt mir gern auf Instagram & Pinterest und verpasst kein neues Rezept mehr, würde mich freuen von euch zu hören...


#reibekuchen #kartoffeln #saarländisch #weihnachtsmarkt #apfelmus #grombeere #kichelcher #einfach #suppe #beilage #schnellundeinfach #schnellerezepte

#schnell #lecker #buffet #fingerfood #lachs

341 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen